Fallbeispiele

Von der steuerlichen Beratung internationaler Immobiliengesellschaften über die Erwerbsberatung eines mittelständischen Entsorgungsdienstleisters bis hin zur Umwandlung von Beteiligungsgesellschaften – die sbc verfügt über zahlreiche Referenzen im Bereich Restrukturierung und Investment.

1. Wirtschaftliche Beratung

Ausgangslage

  • Beratung zur Umstrukturierung einer mittelgroßen GmbH-Beteiligung
  • Mandant besitzt 100% Anteil an einer Holding, die wiederum 100% Beteiligung an einer operativen GmbH hält. Es existieren ein Ergebnisabführungsvertrag sowie mehrere Gesellschafterdarlehen
  • Gewünschte Stärkung der Eigenkapitallage beider GmbHs
  • Steuerneutrale Umwandlung von Darlehen in Eigenkapital

Vorgehensweise

  • Analyse der vorhandenen Beteiligungsstruktur
  • Analyse der Darlehensverträge sowie der vorgenommenen Rückführung
  • Prüfung der vorhandenen Rangrücktritte und des Ergebnisabführungsvertrages
  • Erstellung eines Umwandlungskonzeptes

Ergebnis

  • Erfolgreiche steuerneutrale Umwandlung durch stufenweises Konzept.
  • Nutzung von Forderungsabtretung und anschließender Einlage führt zur Stärkung des Eigenkapitals, ohne dass eine steuerliche Folge ausgelöst wird.

 

2. M&A-/Sanierungsberatung und Interimsmanagement

Ausgangslage

  • Beratungsmandat für den Erwerb eines mittelständischen Unternehmens (100% der GmbH-Anteile, Jahresumsatz € 10,0 Mio./140 MA; metallverarbeitende Industrie)
  • Europaweites Ausschreibungsverfahren (Tender)
  • Restrukturierungssituation („Distressed M&A“)
  • Gesellschafter: amerikanischer Konzern

Vorgehensweise

  • Kurz-Due Diligence (eng abgesteckte Prozessplanung wegen Insolvenzrisiko)
  • Verhandlung Kauf- und Übertragungsvertrag mit amerikanischer Muttergesellschaft
  • Erstellung Restrukturierungskonzept (Teilbetriebsschließung, Outsourcing)
  • Beratung bei Einleitung des Insolvenzplanverfahrens mit Eigenverwaltung

Ergebnis

  • Erhalt des Zuschlags im Ausschreibungsverfahren
  • Frühzeitige Umsetzung des Restrukturierungskonzepts (bereits in Akquisitionsphase)
  • Bereitstellung eines Interim-Geschäftsführers (CRO, CTO/COO)
  • Beendigung des gerichtlichen Insolvenzplanverfahrens nach 7 Monaten